Das Badeparadies schlechthin: gut besuchte Strände, Ballermänner, Schinkenstraße, Kneipen, Diskotheken, Sangria, Sand und Sonne. El Arenal an der Playa de Palma kennt wirklich jeder. Strand im Überfluss und alles, was dazu gehört: Der südwestliche Teil der Insel Mallorca führt ein eigenes Leben, in das jedes Jahr Menschen aus allen Herren Ländern eintauchen, um ein paar Tage Partyfreuden mit Partyfreunden zu genießen.


El Arenal heißt nichts anderes als Sandstrand und ist im weltweiten Sprachgebrauch genau das, weshalb die Mallorca-Urlauber hierherkommen. Ganz mit Sicherheit war El Arenal nicht immer der bekannteste Ort der Insel. Früher war es ein kleines Fischerdorf mit vier Handvoll Einwohnern in der Nähe des Hafens Son Veri. Der Bau der Eisenbahnstrecke von Lllucmajor nach Palma vor über 100 brachte Zuwanderung mit sich – genau wie die Steinbrüche. El Arenal wuchs.


Heute ist die Partymeile Mallorcas Garant für einige Tage bester Feierlaune auf der Insel. 15 sogenannte „Balnearios“ (Badeanstalten) bilden die Playa de Palma. Strandgänger genießen hier, wenn der Tag sich dem Ende neigt und die Nacht des Feierns beginnt, trotz des Massentourismus einen Sonnenuntergang, der wirklich feierlich stimmt.